Münchner TeamChallange Pokal 2008

"Brücken bauen von Ufer zu Ufer"


 

 

 

Im Rahmen der 850-Jahr-Feierlichkeiten der Stadt München standen sich am 28. Juni 2008 vier Teams, zwei Münchner Hetero-Vereine (SV 1899, SG Stadtwerke) und zwei schwul-lesbische Schwimmvereine (Kraulquappen Wien, Isarhechte München) in einem in dieser Form einmaligen Master-Schwimmwettbewerb gegenüber.

 

Insgesamt trafen sich 76 SchwimmerInnen im Schwimmbad des Anton-Fingerle-Zentrums zu diesem außergewöhnlichen Event. Es handelte sich um einen reinen Teamwettbewerb. Nach einem ausgeklügelten Punktesystem gab es einen Alters- und einen Frauenbonus.

 

 

Die Wellen schlugen ein letztes Mal (außerhalb des Beckens) hoch, als der Sieger, die SG Stadtwerke München, den Brücken-Pokal überreicht bekam. So außergewöhnlich dieser Wettkampf für manche auch gewesen sein mag, die insgesamt fröhliche Stimmung hat uns wieder einmal gezeigt, es macht Spaß, anderen zu begegnen, Brücken zu bauen und über die eine oder andere auch zu gehen.

Den zweiten Patz teilte sich der SV 1899 mit uns Isarhechten und die Kraulquappen aus Wien belegten den tapfer erschwommenen dritten Platz.

 

Hier findet Ihr die Teamwertungen und die Einzelwertungen des 1. Münchner TeamChallenge Pokal 2008 als PDF.

 

... und hier geht's zur Fotogalerie.